Algen im Teich

Algen im Teich - Horrorvision eines jeden Gartenteichbesitzers

Teich Algen, Fadenalgen im Koiteich

Algen im Teich können jedem Gartenteichbesitzer die Freude an seinem Gartenteich verleiden. Besonders im Frühjahr kommt es oftmals zur sogenannten Algenblüte, einer explosionsartigen Vermehrung der Algen im Teich. Erwärmt sich das Wasser, bieten die Pflanzen im Teich jedoch noch nicht genügend Nahrungskonkurrenz, können sich Algen angesichts des hohen Nährstoffangebots explosionsartig vermehren.

Um das Wachstum von Algen im Teich auf ein erträgliches Maß einzudämmen, sollten folgende Empfehlungen beachtet werden:

Bereits im Herbst sollten herabfallendes Laub und abgestorbene Pflanzenteile zeitig entfernt werden, um den Nährstoffeintrag im Teich zu vermindern. Um ein Einsinken von Laub in den Teich zu vermeiden, bieten sich Laubschutznetze an, die über den Teich gespannt werden können. Alle Närstoffe die nicht in den Teich gelangen müssen wir später nicht im Filter abbauen.

 Ein Bachlauf oder ein Wasserspiel kann durch die Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Wasser die Vermehrung von Algen im Teich eindämmen, denn Sauerstoff mögen die Algen im Teich gar nicht.

In größeren Teichanlagen mit ausreichender Tiefe und reichlicher Bepflanzung mit Wasserpflanzen stellt sich ein biologisches Gleichgewicht in der Regel schnell ein, und nach einigen Wochen. wenn die Pflanzen im Teich gewachsen sind und Nährstoffe verbrauchen, geht das Wachstum der Algen im Teich von selbst zurück. Allerdings wird bei der Zersetzung der abgestorbenen Algen Sauerstoff verbraucht. Das kann zum „umkippen“ des Teichs führen. Gerade wenn man eine Algenblüte erlebt, sollte man die Wasserwerte gut im Auge behalten.

Bei Teichen mit Fischbesatz sollte bevor nach dem Winter wieder mit Füttern angefangen wird der Teichfilter in Betrieb sein. Um schneller die notwendigen Bakterien, die ja den Algen im Teich die Nahrungsgrundlage entziehen sollen, anzusiedeln, kann man Filterbakterien in den Teichfilter geben. So kommt die Biologie schneller wieder in Schwung.  Ist ein Teich gut eingefahren ist die Zugabe von Filterbakterien nicht unbedingt nötig. Nur wenn das Wasser komplett nach einer Grundreinigung gewechselt wurde ist es angezeigt.

Auch die Beschattung der Wasseroberfläche mit Schwimmpflanzen, wie Seerose, Seekanne, Krebsschere oder Muschelblume, die allerdings nicht winterhart ist, kann eine übermäßige Sonneneinstrahlung des Teiches und somit ein unkontrolliertes Wachstum von Algen im Schwimmteich verhindern. Alternativ kann man auch ein Sonnensegel benutzen.

Algen im Teich, entziehen Sie den Algen die Nährstoffe.

Eine der Grundlagen für das Wachstum von Algen ist Phosphat. Phosphate sind in vielen Dünger, die im Garten Verwendung finden aber auch in unserem Leitungswasser. Im Fachhandel gibt es einfache Phosphat-Tests, mit denen man die Wasserbelastung durch Phosphate messen kann. Sollten die Phosphatwerte erhöht sein, kann man mit Phosphatbindern das Phosphat aus dem Wasser binden und entfernen.